Makadi Bay 2016

Wie schon im vergangenen Jahr begab sich wieder eine Gruppe des Tauchvereins Aquarius Rosenstein auf Reisen nach Ägypten, um die Unterwasserwelt des Roten Meers näher kennenzulernen. In diesem Jahr wurde die Makadi Bay, die sich rund 30 Kilometer südlich von Hurghada befindet, zum Ziel der 15 Teilnehmer.

 

 

Nach einer mehrstündigen Verspätung des Fluges wurden am ersten Urlaubstag bei herrlichstem Sonnenschein ausschließlich die Tauchbasis der Extra Divers und das Hotel Grand Makadi erkundet. Der für die Taucher anstehende Checkdive wurde am darauffolgenden Tag am Hausriff der Basis absolviert, bevor die Gruppe das wunderschöne Riff betauchen konnte, welches sich direkt am Privatstrand der Tauchbasis befand und eine unglaubliche Artenvielfalt für die Taucher bot.  Durch die ideale Lage der Basis und der Makadi Bay zwischen Hurghada und Safaga können die schönsten Riffe beider Tauchgebiete angefahren werden. Diese beinhalten nach wie vor eine große Auswahl an intakten und wunderschönen Plätzen. Ein Highlight hierbei waren mit Sicherheit die Delfine, die auf der einstündigen Fahrt nach Safaga zu den „Seven Pillars“ das Boot begleiteten und den ein oder anderen von dem starken Seegang ablenken konnten. Die „Seven Pillars“ sind ein Riff, bestehend aus sieben Korallensäulen, an denen zahlreiche Feuerfische, Seeigel und Barsche beheimatet sind. Ein weiteres Highlight waren die Strömungstauchgänge zu den Korallengärten von Shoa Saman und Abu Hashish Lagoon. Hier konnten die Taucher eine unglaubliche Unterwasserflora bestaunen und entdeckten am Ende des zweiten Tauchgangs sogar eher selten gesehene Pegasusfische. Besonders zahlreich waren auch Kalmare vertreten; diverse Muränen, Steinfische und Drücker waren ebenfalls regelmäßige Wegbegleiter der Gruppe. Doch nicht nur während den Tauchgängen hatte man viel Spaß: Eine fantastische Schiffscrew sorgte stets für Unterhaltung, sodass den Nichttauchern, die an manchen Tagen mit auf dem Boot waren, ebenfalls nie langweilig wurde. Selbst schwäbisches Gesangsgut wurde der ägyptischen Crew erfolgreich vermittelt. Nach mehreren Lektionen trällerte der Schiffskoch: „Ei ei ei ei ei, die Goass is weg“, während er für die Gruppe leckere Köstlichkeiten der arabischen Küche zubereitete.

Die jüngste Taucherin des Aquarius Rosensteins e.V. entschied sich trotz der 40 Grad Hitze dazu, mehrere Tage die Schulbank zu drücken und ist nun stolze Besitzerin des SSI OWD Brevets. Herzlichen Glückwunsch Lara.

Wie immer verging die Zeit leider wie im Flug und ordentlich stickstoffgesättigt hieß es nach 7 Tagen schon wieder Abschied nehmen von Sonne, Strand & Meer: Die Gruppe trat den Heimflug in Richtung Deutschland an. Nach dieser tollen Woche freuen sich alle schon wieder auf die nächsten Ausfahrten des Vereins- z.B. den Familienausflug zum österreichischen Plansee.