Jugend 2011 - Ausbildung

AusbildungVereinsjugendliche erlangen Lizenz zum Sporttauchen 

Die Sonne konnte mit den Jugendtauchern des Aquarius Rosenstein e.V. nicht um die Wette strahlen – dieser Punkt ging bei trübem Wetter ganz klar an die  mutigen Wassersportlerinnen, als sie sich früh am morgen aufmachten, die für das Ausbildungsziel VDST-CMAS* Taucher notwendigen Freiwassertauchgänge zu absolvieren.

Ende Juni standen für die Jugendtaucherinnen des Tauchvereins Aquarius Rosenstein die Freiwassertauchgänge zur Komplettierung des Ausbildungsziel VDST-CMAS* Taucher an. Seit April trainierten die 14 jährigen Jugendlichen mit dem Tauchgerät im Hallenbad Heubach. Der Zusammenbau des Tauchgeräts, die Funktion, die selbstständige Kontrolle, dies alles will erlernt sein. Sie führten viele selbständig Tarierübungen mit dem Tarierjacket durch, machten sich mit dem kompletten Tauchgerät vertraut und verbrachten viele Tauchgänge, beaufsichtigt und instruiert durch den Ausbildungsleiter, in den Fluten des Hallenbads.

Auch Theorieunterricht gehörte zum Programm. Hier wurde das theoretische Wissen wie umweltgerechtes tauchen, Tauchtechnik, Erste Hilfe, Medizin und  Tauchphysik vermittelt. Nachdem eine theoretische Prüfung abgelegt war, konnten die Freiwassertauchgänge geplant werden. Warm sollte es sein, die Luft und das Wasser! Also entschied man sich für die zweite Junihälfte. Als man sich am Samstagmorgen traf, sah es allerdings nicht nach einem sonnigen Tag aus. Wolkenverhangen war ganz Heubach als man die Ausrüstungen in die Fahrzeuge schaffte und sich über die Heubacher Steige und die Schwäbische Alb nach Laupheim an den Risskiessee aufmachte. Dort angekommen besserte sich das Wetter und die angehenden Taucher konnten bei milden Temperaturen ihre Ausrüstung anlegen. 4 Tauchgänge standen an diesen zwei Tagen auf dem Programm. Aufstiegsübungen mit Wechselatmung, Sicherheitsstop, Maske abnehmen – diese Übungen galt es zu absolvieren. Auch ein erstes erleben der Flora und Fauna in Neptuns Reich war geboten: Von Wasserpflanzen vielfältiger Arten über Hechte, Barsche und Süsswassermuscheln gab es viel Neues zu bestaunen.

Am Sonntag waren eine Rettungsübung mit abschleppen eines verunfallten Tauchers und eine Ausdauerübung mit kompletter Tauchausrüstung geboten. Auch diese Übungen gelangen den Anwärterinnen. Bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur ruhten sich die Tauchschüler, deren Eltern und die Ausbilder noch einige Zeit aus, um für die noch anstehende Abschlussfeier gerüstet zu sein. Bei Riesenschnitzeln waren dann noch mal alle gefordert. Nicht jeder konnte diese Aufgabe erfolgreich beenden – die Portionen waren kaum zu schaffen. Müde aber zufrieden begab man sich auf den Heimweg in die Rosensteinmetropole Heubach.